Kinesio Tape

Zeige 1 bis 17 (von insgesamt 17 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
AcuTop Gittertape, blau
Gitter-/Crosstape
ab 14,16 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Kineasy Gittertape
ab 9,40 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Kineasy Kinesio Tape - 2.5cm x 5m
ab 6,90 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Kineasy Kinesio Tape - 5cm x 5m
ab 8,93 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Kineasy Kinesio Tape - 7.5cm x 5m
ab 10,23 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Leukotape classic
ab 4,76 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Nasara Animal Kinesiology Tape
speziell für Veterinärmediziner entwickelt
ab 22,61 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Nasara Gittertape
ab 7,74 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Nasara Kinesio Tape - 5cm x 5m
ab 3,57 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Nasara Kinesio Tape - 7.5cm x 5m
ab 9,52 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Phiten Aquatitan Power Tapes X30
16,79 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Phiten Titan Ban 10
17,16 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Phiten Titanium Power Tapes 70
17,78 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Zeige 1 bis 17 (von insgesamt 17 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1

Kinesio Tape

Kinesiologische Tapes, auch Kinesio Tapes genannt, sind therapeutische Tapes aus dehnbaren Materialien und stammen ursprünglich aus der japanischen Heilkunde. Sie werden eingesetzt um Verletzungen zu kurieren, Muskeln zu lockern und Entzündungen zu hemmen. Entwickelt wurden Kinesio Tapes vor rund 30 Jahren vom japanischen Chiropraktiker Kenzo Kase. Hochelastisch, atmungsaktiv und hautfreundlich dehnen und ziehen sich die Tapes zusammen wie eine zweite Haut, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Viele Hobby- wie auch Hochleistungssportler schwören auf ihre schmerzlindernde und stoffwechselanregende Wirkung, obwohl diese nicht wissenschaftlich bewiesen ist. Durch reichlich praktische Erfahrung von Therapeuten, Betreuern und Abteilungen von Leistungssportlern scheint sie jedoch belegt. Dort wo herkömmliche, starre Pflaster ein verletztes Gelenk nur passiv stabilisieren, massieren Kinesio Tapes das Gelenk ganz sanft, so dass der Lymph- und Blutfluss angeregt wird. Besonders bei stumpfen Verletzungen wie z.B. einem Muskelfaserriss sind Kinesio Tapes anderen konventionellen Verfahren überlegen.

Was sind Kinesio Tapes?

Kinesio Tapes wurden bereits 1973 von dem japanischen Chiropraktiker Kenzo Kase entwickelt. Sie bestehen aus einem elastischen Baumwollgewebe sowie einer Acrylschicht. Die Dehnbarkeit des Tapes lässt sich mit der Elastizität der menschlichen Haut vergleichen. Dadurch ist es äußerst flexibel und passt sich jeder Bewegung optimal an. Dies hat den großen Vorteil, dass alle Aktivitäten weiterhin möglich sind. Ist dies nicht der Fall, wie bei einem herkömmlichen Tape, können sich die Gelenke nicht mehr in ihrem vollen Ausmaß bewegen. Die Muskulatur wird schwächer und auch der Blut- und Lymphfluss sind eingeschränkt. Das Kinesio Tape ist in den verschiedensten Farben erhältlich. Laut Farbtherapie werden somit unterschiedliche Wirkungen erzielt. Rot gilt beispielsweise als wärmend und aktivierend – blau als kühlend und entspannend. Entscheidend ist dabei jedoch immer, dass es korrekt auf die Haut aufgeklebt wird. Dann kann es bis zu sieben Tagen halten und seine volle Wirkung entfalten. Selbst durch Duschen oder einen Saunagang sollte es sich nicht ablösen.

Wann braucht man ein Kinesio Tape?

Besonders bei (Profi-) Athleten ist das Kinesio Tape äußerst beliebt. Aber auch Nicht-Sportler können davon profitieren. Grundsätzlich sollte es stets als Ergänzung zu einer physiotherapeutischen oder ärztlichen Behandlung stattfinden, um eine bestmögliche Wirkung zu erreichen. Sein Einsatzgebiet ist vielfältig: Es hilft bei der Behandlung von Muskel- und Sehnenerkrankungen, wie beispielsweise einer Sehnenscheidenentzündung, Tennis- oder Golferarm, Muskelfaserrisse und Verspannungen. Zusätzlich lindert es die Schmerzen bei Gelenkproblemen, wie Arthritis und Arthrose an Knie oder Hüfte. Und auch nach Luxationen (Verrenkungen) der Schulter wirkt es stabilisierend und heilungsfördernd. Des Weiteren wird es bei Lymphabflussstörungen, Bandscheibenproblemen sowie Skoliose eingesetzt. Und sogar bei der Behandlung von Kopfschmerzen und Migräne hat das Kinesio Tape positive Auswirkungen gezeigt. Und selbst wenn keine Verletzung vorliegt, kann das Tape behilflich sein. Das ist vor allem dann der Fall, wenn viele Stunden am Schreibtisch verbracht werden und es zu einer schlechten Körperhaltung und schmerzhaften Schulter-Nacken-Verspannungen kommt.

Wie werden sie angewendet?

Zunächst einmal muss die Haut an der betroffenen Körperstelle trocken, sauber und frei von Lotionen oder ähnlichem sein. Selbstverständlich darf sich später unter dem Tape auch keine offene Wunde befinden. Haare sollten bestmöglich entfernt werden, um ein gutes Anhaften zu ermöglichen. Das Kinesio Tape wird auf die entsprechende Länge zugeschnitten und die Ecken abgerundet. Dies dient ebenfalls dazu, dass sich das Tape nicht vorzeitig ablöst. Anschließend werden Muskel und Gelenk in Vordehnung gebracht. Auf diese Weise bleibt das volle Bewegungsausmaß erhalten. Handelt es sich um eine Anlage, um den Lymphfluss zu aktiveren, wird das Tape ohne Zug auf die Haut aufgebracht. Beim Tapen eines Muskels muss folgendes beachtet werden: Soll eine Aktivierung stattfinden, empfiehlt es sich, das Kinesio Tape vom Ursprung des Muskels in Richtung seines Ansatzes, unter Zug, zu kleben. Für eine bestmögliche Entspannung genau andersherum, von „außen nach innen“. Das Tape muss möglichst glatt ausgestrichen werden, sodass keine Falten entstehen. Kehrt der Muskel in eine entspannte Position zurück, sollten leichte Wellen auf dem Tape entstanden sein. Dadurch hebt sich die Haut ein wenig ab, was bedeutet, dass die Anlage korrekt ist.

Wirkung des Kinesio Tapes

Das Kinesio Tape ist äußert vielfältig einsetzbar. Es dient zur Unterstützung im Heilungsprozess nach Verletzungen, zur Stabilisierung des Körpers, aber ebenso um Überlastungen vorzubeugen. Dies geschieht dadurch, dass das Tape infolge der richtigen Anlage einen Freiraum zwischen Ober- und Unterhaut schafft. Dort befinden sich viele Nervenrezeptoren, die somit entlastet werden und weniger Schmerzreize zum Gehirn senden. Außerdem weiten sich die Lymphbahnen, wodurch angestaute Flüssigkeit besser abtransportiert wird. Schwellungen reduzieren sich und die Extremitäten wirken straffer. Dadurch, dass auch die Gefäße mehr Platz haben, verbessert sich der Blutfluss. Entzündungsstoffe werden von der betroffenen Stelle weggeschwemmt und diese stattdessen mit neuem Sauerstoff versorgt. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Faszien (bindegewebsartige Muskelhüllen) sich besser bewegen können und obendrein der Muskeltonus sinkt. Verspannungen lösen sich, wodurch sich Fehlhaltungen und Schmerzen reduzieren. Die gesamte Körperhaltung verbessert sich. Soll es gar nicht erst so weit kommen, kann das Kinesio Tape genauso gut prophylaktisch zum Beispiel auf dem Rücken angebracht werden. Die Wirbelsäule wird in die richtige Position gebracht und unterstützt die Muskulatur den gesamten Tag dabei, sich nicht zu verkrampfen. Dadurch, dass das Tape so flexibel ist, wird die Beweglichkeit des Körpers hierbei zu keiner Zeit eingeschränkt. Stattdessen hilft es, den Alltag weiter bewältigen zu können und gleichzeitig viele positive Auswirkungen auf den gesamten Organismus zu erzielen.

M&K Innovations GmbH © 2020